Wer wir sind...

Wir haben uns im Mai 1999 als ehrenamtliche Mieterarbeitsgemeinschaft Hasport zusammengeschlossen. Vermieter für dieses Quartier ist die GSG-Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft Delmenhorst mbH mit 365 Wohneinheiten im sozialen Wohnungsbau (davon 24 Altenwohnungen) und 24.421 qm-Wohnfläche.

Anstoß kam vom Hausmeister Edgar de Vries mit der Durchführung eines Kinderfestes/Flohmarkts.

Bei über 1000 Menschen aus 12 Nationen bringt es Probleme mit sich, wenn so viele Leute mit unterschiedlicher Sprache und Kultur auf engem Raum zusammen wohnen.

Bereits im November 1997 wünschten sowohl das Jugendamt Delmenhorst als auch die Drogenberatungsstelle, dass es langfristig wichtig sei, eine funktionierende Nachbarschaft aufzubauen, die sich gegenseitig unterstütze. Angst, Ressentiment, gegen Aussiedler/Ausländer und das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, herrschte bei den Hasporter Bürgern.

Mit Gleichgesinnten wollten daher die Mieter Irene Papziner und Michael Odermatt für eine verbesserte Lebenssituation sorgen. Sie haben gezeigt, dass sich der Einsatz von Mietern für Wohnquartieraktivitäten lohnt. Nach dem Gedanken der Selbstorganisation ,, von unten nach oben " ist die Mieterarbeitsgemeinschaft am 24. April 2002 in eingetragenen Verein aufgegangen. Gleichzeitig stellte die GSG Delmenhorst einen ca. 60 qm großen Wohncontainer zur Verfügung. Er ist Vereinsbüro und Treff für die Aktivitäten der Mieter. Im Beisein des damaligen Innenministers Heiner Bartling wurde der Container am 24. August 2002 auf den Namen "Villa aller Kulturen" eingeweiht.

Förderer sind willkommen und finden Platz im Beirat. Durch die multikulturelle Vereinsarbeit sind wir in der Lage, in mehreren Sprachen als Vermittler einzugreifen.

was wir tun ......... !!